Ein Wikingerherrscher aus dem 9. Jh. nimmt von seinen slawischen Untertanen als Tribut Pelze entgegen. In den ersten Jahren ihrer Herrschaft in Rußland bemaßen die Wikinger ihre Steuern nach der Zahl der Pflugscharen und Feuerstellen, die ein Mann besaß.

Im 10 Jh. hatten sie das Land bereits in Steuerbezirke mit Eintreibungsbevollmächtigten eingeteilt.

Dieser Bericht stammt aus der Nestorchronik, der im 12. Jh. von russisch-orthodoxen Mönchen aufgezeichnet wurden. Im 15. Jh. erschien eine illuminierte Fassung, aus dem der Auszug links stammt.

 

zurück zum Text